In den Warenkorb

Angles90 - Der erste dynamische Trainingsgriff weltweit

Made in Italy | Zertifiziert bis 360kg | Längenverstellbar

EIN GRIFF, DER SICH DIR ANPASST - UND NICHT UMGEKEHRT!

In den Ausgaben von Nov/ Dez `18:

WARUM ANGLES90 ?

Lass bitte kurz deine Arme fallen! Bei einer aufrechten Haltung sollten deine Handflächen jetzt – zumindest ungefähr - zueinander sehen. Keine horizontale Stange erlaubt es dir so ausgerichtet zu trainieren.

Studien zufolge lautet das Resultat: Jeder Dritte Kraftsportler leidet oder litt unter Verletzungen im Schulter-, Ellenbogen- und im Handgelenksbereich, da unsere eigentlich natürlichsten Griffpositionen vernachlässigt werden.

Dazu gehört auch eine rotierende Griffbewegung (vom Obergriff in den Untergriff). Neben Gelenksbeschwerden ist auch ein gehemmter Muskelwachstum die Folge, da bei gleichbleibenden Griffwinkeln immer nur dieselben Muskelfasern aktiviert werden.

Angles90 löst diese Probleme vor allem bei Zugübungen wie Kreuzheben, Klimmzüge oder Rudern. Genau dort herrscht nämlich die kritische Kombination aus mangelnder Griffauswahl und schweren Gewichten.

EIN GRIFF, DER SICH DIR ANPASST - UND NICHT UMGEKEHRT!

In den Ausgaben von Nov/ Dez `18:

DEINE VORTEILE

  • Befestigbar an jeder Stange oder Rückenmaschine
  • Max. 360 kg (180 kg pro Griff)
  • Längenverstellbarer Gurt
  • Mitentwickelt von Ergonomie-Experten der TU München
  • 3 Greifmethoden (Ergo, Power, Grip)

DESIGNED AND MADE IN ITALY

DESIGNED AND MADE IN ITALY




 OHNE ANGLES90


Obergriff (Pronationsgriff)

In beiden Positionen verlassen Handgelenk, Ellenbogen und Schulter ihre natürliche Ausgangslage, belasten somit vermehrt Gelenke und Sehnen.

Ca. 80% aller schweren Oberkörper-Übungen werden jedoch genau in diesen Griffwinkeln absolviert. Darunter fallen vor allem grundlegende Rückenübungen.

Warum? Qualitativ suboptimale Geräte, falsche Trainingsangewohnheiten sowie mangelnder Comfort für jeden neuen Griffwinkel jeweils das Trainingsgerät wechseln zu müssen.


Untergriff (Supinationsgriff)
"Die gerade Stange ... und die damit verbundene maximale Supination und Pronation ist der Hauptauslöser von Ellenbogenproblemen“
- CHEFARZT UND BUCHAUTHOR ÜBER SPORTVERLETZUNGEN DR. MED. JOACHIM GRIFKA

MIT ANGLES90


Neutralgriff 

Diese beiden Griffpositionen stellen unseren natürlichsten Bewegungsablauf bei Zugübungen dar. Für die besten Ergebnisse sind sie aus anatomischer Sicht aber unterschiedlich anzuwenden: 

- Klimm- und Latzug: Rotierend (vom Ristgriff in den Kammgriff)

- Kreuz- und Nackenheben: Im Neutralgriff

- Ruderbewegungen: Rotierend (vom Kammgriff in den Neutralgriff)


Rotierender Griff