Add to cart

PRODUKTENTWICKLUNG

Angles90’s Geburtstunde begann, als Gründer Simon Sparber Griffe alter Skistöcke abschnitt und diese an eine Langhantelstange band, um sich so nicht mehr vorgefertigten Griffpositionen anzupassen.

Als Wochen später das erste Design der Trainingsgriffe gemeinsam mit Ergonomie-Experten an der TU München entstand, folgte eine monatelange Produktentwicklung mit über 70 diversen Prototypen, die mit ca. 300 Athleten getestet und verbessert wurden.

Nachdem die Patentanmeldung, diverse Belastungsprüfungen sowie der Verkauf einer ersten kleinen Produktionsreihe erfolgreich verlaufen war, konnten die Serienproduktion in Norditalien gestartet werden.


Die abgeschnittenen Skistock-Griffe - Hier der aller erste Versuch: Kreuzheben

Angles90 (2018) >> Unser finales Produkt



“Sehr bequem für Patienten mit Handgelenkproblemen, da sie ihre Griffposition frei wählen können. Auch die Form des Griffes selbst wurde positiv beurteilt. Eine gute Alternative zu vordefinierten Griffen in Fitnessstudios!”
- OLIVER SCHMIDTLEIN UND TEAM (OS PHYSIO), MÜNCHEN, EX FC BAYERN- UND STAR-PHYSIOTHERAPEUT

WER HINTER ANGLES90 STECKT

Ein oft als Gesundheits-Freak betitelter, mittlerweile Mitte 20-jähriger Master Absolvent in Unternehmertum aus einer kleinen Stadt in den italienischen Alpen war für über 13 Jahre Geräteturner und mehrmaliger Landesmeister.

Ein Bergunfall, jedoch, zwang ihn seine Leidenschaft aufzugeben und begann stattdessen mit normalem Gewichtstraining im Studio. Schnell wurde dies zu Simon’s neuen großen Hobby und blickt mittlerweile auf acht Trainingsjahren zurück.

Und ja, auch er hatte dabei mit langwierigen Schulterproblemen zu kämpfen. Ein intensives Befassen mit funktionellem Training sowie ein enges soziales Umfeld bestehend aus kompetenten Physiotherapeuten und Trainern haben schlussendlich zur Heilung sowie zur Produktentwicklung von Angles90 beigetragen.


Gründer und CEO von Angles90, Simon Sparber (2017)

PRODUKTENTWICKLUNG


Skistockgriffe >> Produktentwicklung >> Angles90 (2016)

Angles90’s Geburtstunde begann, als Gründer Simon Sparber Griffe alter Skistöcke abschnitt und diese an eine Langhantelstange band, um sich so nicht mehr vorgefertigten Griffpositionen anzupassen.

Als Wochen später das erste Design der Trainingsgriffe gemeinsam mit Ergonomie-Experten an der TU München entstand, folgte eine monatelange Produktentwicklung mit über 70 diversen Prototypen, die mit ca. 300 Athleten getestet und verbessert wurden.

Nachdem die Patentanmeldung, diverse Belastungsprüfungen sowie der Verkauf einer ersten kleinen Produktionsreihe erfolgreich verlaufen war, konnten die Serienproduktion in Norditalien gestartet werden.

“Sehr bequem für Patienten mit Handgelenkproblemen, da sie ihre Griffposition frei wählen können. Auch die Form des Griffes selbst wurde positiv beurteilt. Eine gute Alternative zu vordefinierten Griffen in Fitnessstudios!”
- OLIVER SCHMIDTLEIN UND TEAM (OS PHYSIO), MÜNCHEN, EX FC BAYERN- UND STAR-PHYSIOTHERAPEUT

WER HINTER ANGLES90 STECKT


Gründer und CEO von Angles90, Simon Sparber (2017)

Ein oft als Gesundheits-Freak betitelter, mittlerweile 25-jähriger

Master Absolvent in Unternehmertum aus einer kleinen Stadt in den italienischen Alpen war für über 13 Jahre Geräteturner und mehrmaliger Landesmeister.

Ein Bergunfall, jedoch, zwang ihn seine Leidenschaft aufzugeben und begann stattdessen mit normalem Gewichtstraining im Studio. Schnell wurde dies zu Simon’s neuen großen Hobby und blickt mittlerweile auf acht Trainingsjahren zurück.

Und ja, auch er hatte dabei mit langwierigen Schulterproblemen zu kämpfen. Ein intensives Befassen mit funktionellem Training sowie ein enges soziales Umfeld bestehend aus kompetenten Physiotherapeuten und Trainern haben schlussendlich zur Heilung sowie zur Produktentwicklung von Angles90 beigetragen.