In den Warenkorb
Warum sollte ich Angles90 bei Stangen oder Geräten mit verschiedenen Griffarten benutzen?
6 Gründe:
  • Rotierender Griff fehlt: Auch wenn etwa eine Klimmzugstange verschiedene fixe Griffe inklusive den Neutralgriff bietet, so fehlt dir dennoch die rotierende Griffoption, die deshalb als besonders entlastend und effizient gilt, da sie die biomechanische Struktur unseres Arm-Rücken-Apparates am meisten respektiert.
  • Griff-Freiheit und ROM: Beim Rudern an der Maschine ist ein Neutralgriff beispielsweise Standard. ABER: Beim Anhängen von Angles90 ist es möglich, am Ende der Zugbewegung die Griffe z.B. leicht nach außen zu drücken. Warum? Die Bewegung ist natürlicher, fühlt sich besser an da der Griff meistens sehr schmal/ nicht schulterbeit ist und fördert eine optimale Beanspruchung der oberen Rückenmuskulatur. Zudem kann man jetzt das Gewicht noch weiter nach hinten ziehen - also mehr Bewegungsfreiheit erlangen (auch bei Latzügen).
  • In der Breite nicht verschiebbar: Einen Neutralgriff bei Klimm- oder Latzugstange, Rudergeräten oder aber auch bei einer T-Bar fürs Kreuzheben lässt dir nicht die Freiheit, diesen Griffwinkel auch in eine breitere oder engere Stelle zu verschieben. Neben einer verminderten Trainingsabwechslung sorgt diese Tatsache dafür, dass du die Griffbreite nicht individuell auf deine Schulterbreite anpassen kannst.
  • Ergonomischer Griff: Eine ergonomische Griff-Form ist deshalb fundamental, da stetig Druck auf, bzw. in den Händen beim Training optimal ausgeglichen werden kann. Zusätzlich eignet sich Angles90 dafür, das Risiko von Problemen an Handgelenke- und Sehnen zu vermeiden, da man zwischen über 6 verschiedene Greifmethoden abwechseln kann.
  • Kreuzheben kritisch: Die geringsten Möglichkeiten, dem Unter- oder Übergriff zu entfliehen, besteht sicherlich bei Langhantelstangen, bzw. beim Kreuzheben – egal ob zu Hause oder im Fitness Studio. Genau aber dort, nämlich bei jener Übung mit am meisten Gewicht überhaupt, wäre eine genügende Griff-Freiheit fundamental für Verletzungsprävention und Muskelaufbau.
  • A90 Connector: Angles90 erlaubt dir nicht nur existierende Übungen qualitativ hochwertiger zu absolvieren, sondern durch den mitgelieferten A90 Connector deine Rücken, Arm und Schultermuskulatur in komplett neuen, aber sehr funktionalen Bewegungsmustern einzuwärmen und auszupowern. Mehr dazu
Wie hebt sich Angles90 von Sling-Trainern und Ringen ab?
  • Unter anderem sind basilarste Grundübungen wie Kreuzheben oder Klimmzüge (nur beim Slingtrainer) nicht absolvierbar. Gerade diese Übungen sind im Kraftsport aber Jene, bei denen am meisten Gewicht involviert ist. Deshalb ist dort ein gelenksschonender Griffwinkel von ganz besonderer Bedeutung.
  • Die Griff-Form der genannten Trainingsalternativen ist den Winkeln unserer Hand nicht ergonomisch angepasst. Angles90, hingegen, bietet 6 verschiedene Greifmöglichkeiten, wobei diese von Ergonomie, Kraft, bishin zu Griffkraft unterschiedliche Ziele bezwecken. Mehr dazu
  • Angles90 passt in noch so jede kleine oder volle Trainingstasche und ist unmittelbar einsatzbereit. Zudem erlauben gewisse Fitnesscentren das Mitbringen von größeren Gegenständen für persönliche Trainingszwecke nicht.
  • Druck-Übungen (also vor allem für Brust, Trizeps) sind – mit einer Ausnahme, nämlich der Trizeps-Isolationsübung am Kabelzug - nicht ausführbar. Genau solche Übungen kann man aber in Fitness-Studios, aber auch im Fitness-Park sowieso schon in etlichen – auch gesunden – Winkeln ausführen!
Wie kurz kann ich Angles90 machen?

Wenn man die Griffe wie in unserer Bilderbeschreibung verwendet, ist eine Kürzung bis zu 3cm möglich. Das bedeutet: Kreuzheben beginnt 3cm höher, Klimmzüge 3cm tiefer, Rudern 3cm näher. Dies stellt jedoch bei den wenigsten Athleten ein Problem dar, da dieser Abstand relativ gesehen minimal ist.

Verrutschen die Griffe, bzw. der Gurt auf der Stange nicht ?

Ganz und gar nicht. Auch nicht bei schnellen Übungsauführungen. Das liegt daran, dass der Griff mittels der Umschlaufmethode befestigt wird. Diese bewirkt, dass sich die Schlinge umso fester zuzieht, desto mehr Gewicht daran zieht. Klar ist dennoch: Übungen wie Kreuzheben müssen stets in einer bestmöglichst sauberen Ausführung absolviert werden. Anders gesagt: Bei einer ersichtlich schiefen Langhantelposition kann auch der noch so sicherste Griff verrutschen, bzw. man sich mit- oder auch ohne Angles90 ernsthaft verletzen. Für weitere Details zu Gefahren bitte die Gebrauchsanweisung lesen.

Rotierend oder Neutralgriff? Welche Übung bei welchem Griff?

Siehe hierzu den Link auf unserer Website.

Sind Übungen mit Angles90 schwieriger oder einfacher?

Hier schieden sich bei den bisher hunderten Produkttests die Meinung. Generell gilt aber: Je länger du bereits mit ursprünglichen Geräten/ Stangen trainiert hast, desto wahrscheinlicher ist es, dass du ein paar Trainingseinheiten zur Gewöhnung benötigst, bis du dasselbe Gewicht bei derselben Wiederholungsanzahl heben/ ziehen kannst. Zudem hängt diese Antwort zum Teil stark von der verwendeten Greifmethode ab und auch davon ob du im Neutralgriff (meist einfacher) oder mit dem rotierenden Griff trainierst. Jedenfalls gilt: Unabhängig davon, ob du jetzt 7 oder 13 der ursprünglich 10 Klimmzüge schaffst – dein Muskelwachstum/ deine Kraft wird aufgrund der neuen Anreize zunehmen und deine Gelenke zunehmend geschont werden. 

Was bedeutet Angles90 eigentlich?

„Angles“ steht für Winkel und steht für die Trainingsmöglichkeit, Übungen aus verschiedensten Winkeln heraus zu gestalten. „Angles“ ist dabei in der englisch-sprachigen Fitness Szene ein gängiger Begriff und darf nicht mit „Angels“ (Engel) verwechselt werden. „90“ steht für den 90° Winkel, auch Neutralgriff genannt, und stellt den für Menschen natürlichsten Griffwinkel dar.

Ich habe schwitzige Hände wodurch sich die Griffe etwas rutschig anfühlen. Was tun?

Erstens, der Griff wurde rutschfest konzipiert, WENN Ihre Hände nicht verschwitzt, bzw. feucht sind. Ein Griff, der so griffig wäre, dass er bei nassen Händen noch zu 100% rutschfest ist, wurde bewusst vermieden. Warum? Eine zu griffige Oberfläche führt zu mehr Reibung / zu mehr Widerstand zwischen der Griffoberfläche und dem Griff-Innenkern. Dies wiederum führt zu einer deutlich schnelleren Abnutzung bis hin zur Beschädigung der Griffoberfläche (ein typisches Problem bei Griffen in Fitness Centern). Was Sie tun können (insbesondere beim Heben von schweren Gewichten): Verwenden Sie Fitnesshandschuhe oder Baumarkt-Handschuhe. Dadurch erhalten Sie einen griffigen, ergonomischen Griff.